Kälte- & Elektrotherapie

Kältetherapie

Kryotherapie kommt aus dem Griechischen und bedeutet Kältetherapie. Man kann mit Wickeln, Abreibungen und auch Eisbädern arbeiten. Indikationen sind u.a. Schwellungen nach Prellungen und Ergußbildung, Gelenksteife und Muskelkrämpfen.

Elektrotherapie

In der Physiotherapie wird die medizinische Anwendung des Stroms als Elektrotherapie bezeichnet. Man arbeitet mit verschiedenen Stromformen und kann somit eine verstärkte Durchblutung oder aber auch ein Anregung der Muskelaktivität bzw. eine Schmerzlinderung durch Beeinflussung der Nerven und Schmerzleitung erreichen.